Bauleitplanung der Stadt Pfungstadt - Bebauungsplan „Jahnstraße“, 1. Änderung in der Gemarkung Eschollbrücken

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Pfungstadt

hier:    Bekanntmachung über den Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) sowie über die Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit am Vorentwurf der o. g. Bauleitplanung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB).

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Pfungstadt hat in ihrer Sitzung am 05.03.2018 beschlossen, ein Aufstellungsverfahren gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) für den Bebauungsplan „Jahnstraße“, 1. Änderung in der Gemarkung Eschollbrücken einzuleiten (Aufstellungsbeschluss). Dieser Aufstellungsbeschluss wird hiermit gemäß § 2 Abs. 1 BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Der vorläufige Geltungsbereich des o. g. Bebauungsplanes beinhaltet die Grundstücke mit der amtlichen Katasterbezeichnung Gemarkung Eschollbrücken, Flur 1, Nr. 508/1, 508/2, 509, 510/2, 510/3, 511/2, 512/1, 513/2, 514/3, 515/2 sowie jeweils teilweise 507/6 und 764/3 und ist der nachstehenden Plandarstellung zu entnehmen; die Plandarstellung wird hiermit Bestandteil dieser Bekanntmachung.

Weiterhin wird bekannt gemacht, dass der Ausschuss Stadtplanung, Bauen und Umwelt der Stadt Pfungstadt in seiner Sitzung am 05.06.2018 den Bebauungsplan „Jahnstraße“, 1. Änderung, bestehend aus der Planzeichnung, der Planzeichenerklärung, dem Textteil zum Bebauungsplan, der dazugehörigen Begründung mit Anlage (Schalltechnische Untersuchung) sowie dem Umweltbericht mit Bestandskarte, als Vorentwurf zur Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB sowie der frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 BauGB beschlossen hat.

Es wird hiermit bekannt gegeben, dass die Vorentwurfsunterlagen zum Bebauungsplan „Jahnstraße“, 1. Änderung, bestehend aus der Planzeichnung, der Planzeichenerklärung, dem Textteil zum Bebauungsplan, der dazugehörigen Begründung mit Anlage (Schalltechnische Untersuchung) sowie dem Umweltbericht mit Bestandskarte, in der Zeit vom

21.06.2018 bis einschließlich 23.07.2018
bei der Stadt Pfungstadt,
Kirchstraße 12 - 14, 2. OG – Flur gegenüber Raum 209
64319 Pfungstadt

während der allgemeinen Dienststunden öffentlich ausgelegt wird.

Die Dienststunden der Stadtverwaltung sind:
Montag – Dienstag:                  von   7.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Mittwoch:                                  geschlossen
Donnerstag:                              von    7.30 Uhr bis 12.30 Uhr
                                                  von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Freitag:                                     von   7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Zusätzlich können die Vorentwurfsunterlagen zum Bebauungsplan im obengenannten Zeitraum auch auf der offiziellen Internetseite der Stadt Pfungstadt unter http://www.pfungstadt.de/service-verwaltung/stadtplanung/bebauungsplaene... eingesehen werden.

Die Öffentlichkeit wird im Rahmen dieser Auslegung frühzeitig im Sinne des § 3 Abs. 1 BauGB unterrichtet. Während des genannten Offenlegungszeitraumes kann sich die Öffentlichkeit durch Einsichtnahme in die Planunterlagen zum Bebauungsplan über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie über die möglichen Auswirkungen der Bauleitplanung unterrichten. Eine Äußerung der Öffentlichkeit zur Planung ist innerhalb des oben genannten Auslegungszeitraumes schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Pfungstadt, Kirchstraße 12 - 14 in 64319 Pfungstadt möglich. Über die vorgebrachten Anregungen entscheidet die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Pfungstadt.
Gleichzeitig wird darauf hingewiesen, dass gemäß den Vorgaben des EAG Bau vom 20.07.2004 ein Umweltbericht erstellt wird. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, werden entsprechend der Regelung über die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 Satz 1, 1. Halbsatz BauGB unterrichtet und zur Äußerung auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 aufgefordert.

Die Stadt Pfungstadt hat die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten gemäß § 4 b BauGB auf das Planungsbüro InfraPro Ingenieur GmbH & Co. KG in Lorsch übertragen. Das Büro fungiert hierbei als Verwaltungshelfer ohne Entscheidungsbefugnis.

Pfungstadt, den 13.06.2018

Für den Magistrat der
Stadt Pfungstadt

Patrick Koch, Bürgermeister