Spannende Lesung „Darmstädterinnen im Aufbruch. Autonome Frauenprojekte der letzten Jahrzehnte.“ Feminismus braucht transgenerationalen Dialog

Am 14. Februar 2019 fand die Lesung: „Darmstädterinnen im Aufbruch. Autonome Frauenprojekte der letzten Jahrzehnte“ in der Villa Büchner statt.  Am Tag der „One Billion Rising“ Kampagne gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* und für Gleichberechtigung  stellten die Autor*innen Barbara Obermüller, Ruth Häntschke und Kirsten Koch-Schäfter, selbst in verschiedenen feministischen Kontexten unterwegs, ihr Buch in Pfungstadt vor.

Im Buch porträtieren sie verschiedene Initiativen, Vereine, Verbände, Gruppen, die sich aus der Darmstädter Frauen*bewegung heraus gegründet haben wie bspw. BAFF e. V., Wildwasser e. V., Magnolya e. V. oder auch die Partei „Die Frauen“, aber auch um die unterschiedlichen Aktionsformen frauen*politische Themen sichtbar und hörbar zu machen. Dabei kommen verschiedene aktive und mittlerweile inaktive Frauen* zu Wort.

Nachdem die Besucher*innen der Lesung mit einem Sektempfang begrüßt wurden, lasen die Autor*innen und erzählten persönliche Anekdoten, dabei wurde sowohl aus Interviews als auch aus persönlichen Erfahrungen berichtet. Im Anschluss an die Lesung wurde angeregt diskutiert, dabei ging es viel um den transgenerationalen Dialog zwischen Frauen*, den Einfluss von sozialen Medien auf den heutigen Feminismus, Bildung und frühkindliche Erziehung. Deutlich wurde, dass es heute immer noch genauso wichtig ist wie vor 40 Jahren für Gleichberechtigung einzustehen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Diese Lesung wird gefördert von der Partnerschaft für Demokratie in Pfungstadt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport."

„Die Veröffentlichungen stellen keine Meinungsäußerung des BMFSFJ bzw. des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen trägt die/der Autor*in bzw. tragen die Autoren*innen die Verantwortung.“
Die Lesung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Offenbach Land e.V. und der Frauen und Gleichstellungsbeauftragten Pfungstadt.