Mit dem Kicken und dem Lesen punkten

Pfungstädter Team beim Kleinfeldturnier der „hessenstiftung - familie hat zukunft“ - Am Samstag (29.06.) nahm die Projektgruppe des Projekts „Fußballfieber-Kick mit!“ der Kinder- und Jugendförderung Pfungstadt an dem Kleinfeldturnier der „hessenstiftung - familie hat zukunft“ teil. Gastgeber im Merck-Nachwuchsleistungszentrum war der SV Darmstadt 98, weiterer Partner der FSV Frankfurt. Bei dem Turnier, das im Rahmen von „kicken & lesen in Hessen“ durchgeführt wurde, drehte sich alles um Fairplay und um den gemeinsamen Spaß am Fußball.
Trotz Ferienbeginns hatten sich 30 Jungen eingefunden, um den Projektabschluss von „kicken und lesen in Hessen 2019“ zu erleben. Begrüßt wurden sie von Ulrich Kuther, Geschäftsführer der hessenstiftung – familie hat zukunft, die das Projekt zum neunten Mal durchführte, von Florian Holzbrecher, Marketingleiter des SV Darmstadt 98, und Tobias Knodel, Marketingmitarbeiter des FSV Frankurt 1899.
Die Jungen wurden in 5 Mannschaften eingeteilt und gaben sich einfallsreiche und spaßige Teamnamen wie „Luschenberger“, „Gods of Soccer“ etc. Die Teams ließen sich von der großen Hitze nicht beeindrucken und gingen beherzt in die Spiele. Gleichberechtigt neben dem Kleinfeldturnier fand ein Lesewettbewerb statt. Nach jeder Begegnung im Kleinfeldturnier mussten sich die Teams in Dribblingübungen miteinander messen und aus Satzteilen einen Satz richtig zusammenzusetzen. Für den Sieg bei dieser Übung gab es genauso viele Punkte wie fürs Fußballspiel.
Alle Jungen erhielten zu ihrer Teilnahmeurkunde auch noch einen Fanschal des SV Darmstadt 98. Die Organisatoren waren hoch zufrieden mit dem Ablauf inklusive der Kaltgetränke und der stärkenden Lasagne zu Mittag. Der Dank galt den jugendlichen Schiedsrichterinnen und Schiedsrichtern und angesichts des Hitzerekords besonders dem Sanitätsteam vom DRK.
„kicken & lesen“ in Hessen ist ein Projekt der hessenstiftung – familie hat zukunft. Es beruht auf einer Initiative der Baden-Württemberg Stiftung.und dem VfB Stuttgart.
Weitere Infos zur Jungenarbeit in Pfungstadt gibt es bei der Kinder- und Jugendförderung Pfungstadt, Frank Schrödel, Tel. 06157-9881603 oder frank.schroedel@pfungstadt.de.