Männersache? Nein. Die Mädchen des Mädchentreffs Eschollbrücken werden handwerklich tätig

Am vergangenen Montag lernten die Mädchen des Mädchentreffs Eschollbrücken mit einer Stichsäge, einem Hammer und Nägeln umzugehen und stellten so kleine Kunstwerke her. Für alle Mädchen war es das erste Mal, bei dem sie mit einer Stichsäge arbeiteten. Sie sägten mit Hilfe der Praktikantinnen Thalia Krug und Laura Nickelsen ihre Holzstücke vorsichtig selber aus und hämmerten anschließend Nägel in Form von Herzen oder ähnlichem hinein. Anschließend konnten die Nägel dann mit bunten Wollfäden verbunden werden, so dass die schönen Motive aus Nägeln noch besser sichtbar wurden. Alle waren sehr stolz, dass sie diese Kunstwerke alleine mit Werkzeug, was sonst eigentlich nur der Papa zu Hause benutzt, hergestellt haben.
Der Mädchentreff Eschollbrücken findet immer montags von 15.00 – 17.30 Uhr im Jugendraum Eschollbrücken statt. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich.
Weitere Infos zu allen Angeboten in den Stadtteilen bei Matthias Hirt, Tel. 06157-9881601 oder matthias.hirt@pfungstadt.de