Kunstausstellung in Pfungstadt: Markus Pröckl von 01.02.-31.03.2019, Stadthaus I

Ab 01.02. stellt der Künstler Markus Pröckl seine Öl- und Acrylgemälde u. a. auch Stadtmotive von Pfungstadt im Stadthaus I aus.

Die ersten Malversuche unternahm er mit 18 Jahren. Angefangen hat er damals mit einem Vorlagenbuch, in dem die Bilderstellung unterschiedlicher Motive in mehreren Schritten erklärt wurde. Er malt ausschließlich in autodidaktischer Form.

In einer kleinen Gemeinde im südhessischen Biebesheim am Rhein zwischen Frankfurt und Mannheim gelegen erstellt er zu Hause seine Werke. Bei Lounge-Musik und einer gut ausgeleuchteten Leinwand, vor allem abends im Winter taucht er in seine eigene Welt der Farben und Gestaltung, so wie er sie sieht ab und kreiert seine Werke. Inspiriert von Malern wie Claude Monét und Edward Hopper versucht er seinen eigenen Stil zu finden und hofft, dass seine Bilder Gefallen finden.

Tagsüber arbeitet er als Maschinenbauingenieur in einem Unternehmen für Messmaschinen von Drehteilen in Pfungstadt.

Weitere Informationen über den Künstler sind unter www.proeckl-art.com nachzulesen.

Seine Werke können im Stadthaus I in Pfungstadt (Kirchstr. 12-14) bis 31.03. Mo., Di., Do. und Fr. von 7.30-12.30 Uhr oder am Do. Nachmittag von 14.00-18.00 Uhr bewundert werden.

 

Markus Pröckl