Instandsetzung des Brückenbauwerks „6217-025 – UF DB-Gleise“, im Bereich der Seeheimer Straße bei Pfungstadt

Im Zuge von wiederkehrenden Bauwerksprüfungen wurden in den letzten Jahren zahlreiche Schäden und Mängel an dem Brückenbauwerk mit der Unterführung der DB Bahnlinie Frankfurt-Basel, im Bereich der Seeheimer Straße bei Pfungstadt, festgestellt.

Im Zuge von umfangreichen Gleiserneuerungsarbeiten der Deutschen Bahn führt die Stadt Pfungstadt nun am Brückenbauwerk eine Baumaßnahme zur Bauwerksinstandsetzung durch (als sog.  Schattenbaumaßnahme). Der Investitionsbetrag beträgt ca. 1,2 Mio. EUR. Bauherr der Brückensanierung ist die Stadt Pfungstadt.

Die Unterführung der elektrifizierten Bahnstrecke und die Baumaßnahmen der Bahn erfordern detaillierte Abstimmungen der Sanierungsmaßnahmen am Brückenbauwerk.

Die Maßnahme erfolgt unter Vollsperrung der Seeheimer Straße für Fahrzeug-, Rad- und Fußgängerverkehr, in der Zeit von Mitte Februar bis Anfang Dezember 2020.

Die Vollsperrung ist notwendig, da die gesamte Bauwerksoberfläche, einschließlich der Schutzmaßnahmen für die Oberleitungsanlagen der Bahn, von den Instandsetzungsmaßnahmen betroffen ist.

Der Fahrzeug-, Rad- und Fußgängerverkehr über die Seeheimer Straße wird während dieser Zeit durch eine Umleitungsbeschilderung über die L 3103 – den Zubringer zur A5, Richtung der B3 und Seeheim-Jugenheim – umgeleitet. Im Bereich der Kreuzung B3 / L3103 wird der Rad- und Fußgängerverkehr über einen Wirtschaftsweg in Richtung Seeheim-Jugenheim geführt.

Die Instandsetzung des Brückenbauwerks umfasst folgende Maßnahmen (nicht beinhaltet sind hierbei Maßnahmen zur Traglasterhöhung der Brücke):

Brückenoberseite

  • Abtrag des gesamten Aufbaus von Fahrbahn und Gehweg, Erneuerung der Abdichtung auf dem Brückenüberbau und des Fahrbahn- und Gehwegaufbaus auf dem Bauwerk.
  • Erneuerung der Schutzvorrichtungen, Geländer und des Berührungsschutzes der Oberleitungsanlagen der Bahn.
  • Einbau von Übergangskonstruktionen über den Brückenfugen
  • Maßnahmen zur Entwässerung der Brückenoberfläche

Brückenunterseite

  • Betoninstandsetzung von Schadstellen an Ansichtsflächen, Überbauunterseite, Kammerwänden, Querträgern und Stützen, Widerlager- und Widerlagerflügelwände.
  • Maßnahmen an den Kammerwänden des Brückenbauwerks
  • Ertüchtigung von Betonoberflächen mit einem Oberflächenschutzsystem