Grundhafte Erneuerung der Bahnhofstraße, Baubeginn am 01.03.2021

Die Stadt Pfungstadt hat, nach Abschluss und Auswertung eines öffentlichen Vergabeverfahrens, die Ausführung der geplanten Bauleistungen in der Bahnhofstraße/Klingsackerstraße (Bereich zwischen Feldstraße und Eberstädter Straße) beauftragt.

Die Maßnahme umfasst die nachfolgenden Arbeiten:

  • Grundhafte Erneuerung der Straßen-, Stellplatz- und Gehwegflächen,
  • Erneuerung der Hydranten,
  • Erneuerung von Wasserhausanschlüssen, in Abhängigkeit vom derzeitigen Zustand,
  • Erneuerung bzw. Renovierung der Kanalisation in Teilbereichen und Erneuerung von Kanalhausanschlüssen im gesamten öffentlichen Bereich,
  • Erneuerung bzw. Bau einer barrierefreien Bushaltestelle (beidseitig),
  • Neupflanzung von ca. 14 Bäumen.

Bauabschnitte
Nachfolgend sind die Bauabschnitte von Norden nach Süden aufgelistet.
Die Nummerierung (z. B. N1 oder S2) gibt die geplante zeitliche Abfolge der Bauabschnitte an. Es soll immer in zwei Bauabschnitten gleichzeitig gearbeitet werden. Begonnen wird im Bauabschnitt BA 2021/N1 und BA2021/S1.

  • BA 2021/N1: Von Ringstraße bis Akazienweg
  • BA 2022/N2: Von Feldstraße bis Ringstraße
  • BA 2021/S1: Von Berliner Straße in Richtung Eberstädter Straße
  • BA 2021/S2: Von Mühlbergstraße bis Berliner Straße
  • BA 2022/S3: Von Akazienweg bis Mühlbergstraße
  • BA „Zu den Sportplätzen": Die Straße „Zu den Sportplätzen" wird auf einer Länge von rund 70 m von der Einmündung Bahnhofstraße aus erneuert. Die Eintaktung in den Bauzeitenplan erfolgt im Laufe der Baumaßnahme.

Baubeginn/Bauzeit
Baubeginn im 1. Bauabschnitt Nord und Süd ist der 01. März 2021.

Bis zum Ende des Jahres 2021 sollen die Arbeiten im 1. Abschnitt abgeschlossen sowie die Arbeiten im Bauabschnitt 2 angelaufen sein. Über Arbeiten in den jeweiligen Bauabschnitten, die Sie als Anlieger unmittelbar betreffen (z. B. Straßenaufbruch), werden Sie in einem separaten Anliegerschreiben benachrichtigt.

Die Gesamtbaumaßnahme soll bis zum Frühjahr 2023 abgeschlossen sein.

Die Anwohnenden wurden bereits schriftlich über die Baumaßnahmen informiert.

Ihre Stadtverwaltung