Die neurowerkstatt in Pfungstadt. Leben mit Morbus Parkinson – Sportliches Training als wirksame Therapie

Je älter wir werden, desto mehr halten altersbedingte Erkrankungen Einzug in unser Leben. Hiermit gilt es bestmöglich umzugehen, sowohl für Betroffene, als auch für deren Angehörige.

In Pfungstadt existiert ein spezielles Bewegungs-Angebot, das den Betroffenen Hoffnung auf mehr Lebensqualität macht: Die neurowerkstatt.

„Selbstbestimmtes Training kann den Krankheitsverlauf von Morbus Parkinson abmildern“, sagt Inhaberin Frau Dr. phil. Mareike Schwed, diplomierte Sportwissenschaftlerin, im Rahmen des Besuchs von Bürgermeister Patrick Koch, am 5. April. „Es gibt so viele beachtliche Angebote und engagierte Menschen in Pfungstadt, auf die es sich aufmerksam zu machen lohnt“, so der Bürgermeister.

Zweifellos gehört die neurowerkstatt des jungen Paares dazu.
Gemeinsam mit Partner Tobias Getrost (M. A. Sportwissenschaften & Sportmedizin), der als Heilpraktiker eine an die neurowerkstatt angeschlossene Praxis für Sport- und Bewegungsheilkunde betreibt, wendet sich das Therapieangebot ganz gezielt an Menschen, die infolge neurologischer Erkrankungen, wie Parkinson oder Multiple Sklerose, Schwierigkeiten mit dem Bewegungsapparat bekommen und dadurch an Selbstständigkeit und Lebensqualität einbüßen.

„Die Ergebnisse unserer Arbeit erstaunen auch uns immer wieder“ führt Mareike Schwed weiter aus und zeigt Bürgermeister Koch Filmaufnahmen von Patient*innen, die vor und nach einem mehrmonatigen Training gemacht wurden. Die Aufnahmen sprechen für sich und auch dem Laien wird klar, welche Ergebnisse Betroffene mit regelmäßiger und vor allem professioneller Betreuung und Bewegung erzielen können. 

Nach Aussage der Sportwissenschaftlerin, ist das Angebot für Parkinson-Patienten in dieser Form bundesweit einzigartig. Die Erkenntnis ist deutlich: „Sport kann das Nervensystem schützen“, so Mareike Schwed.

Das Angebot richtet sich ebenso an Menschen mit Polyneuropathie, Demenz oder an Schlaganfall-Patienten, u. a. auch mit kognitiven Trainingseinheiten.

Gesundheits- und Präventionskurse runden das Angebot ab und werden zumeist von den Krankenkassen übernommen, während das individuelle, personalisierte Training in aller Regel eine Privatleistung darstellt.

Kontakt:
Tel.: 06157 955-8529
E-Mail: info@neurowerkstatt.de
Internet: www.neurowerkstatt.de