„Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen“, sind die Kernziele von „Demokratie leben!“

Die Partnerschaft für Demokratie Pfungstadt sucht Projektideen und Träger*innen

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Menschenfeindlichkeit und Gewalt gibt es seit Mai 2017 auch in Pfungstadt. Bis heute wurden zahlreiche verschiedene Projekte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten – von der Sensibilisierung für Nachhaltigkeit und unterschiedliche Lebensbedingungen, bis hin zu Argumentationstraining gegen Stammtischparolen oder Konzerte gegen Antisemitismus – gefördert.

Für den Zeitraum Juli bis Oktober 2019 suchen wir wieder Vereine, Verbände, Initiativen und Migrant*innenselbstorganisationen, die demokratiefördernde Projekte mithilfe unserer Förderung durchführen möchten. Die Projekte können so vielfältig sein, wie unsere Gesellschaft. Wichtig ist, dass sie sich für ein offenes und solidarisches Miteinander einsetzen und gegen Ausgrenzung und gegen Menschenfeindlichkeit richten.

Berücksichtigt werden können alle Projektideen, die den Leitlinien des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ entsprechen (www.demokratie-leben.de).

Thematische Schwerpunkte, die dieses Jahr gefördert werden, sind:             

  • Aktionen gegen Rechtspopulismus
  • Stärkung der Zivilgesellschaft
  • Förderung der Jugendpartizipation
  • interkultureller/interreligiöser Dialog

Projekte mit anderslautenden Themenschwerpunkten, sind nach Zustimmung durch den Begleitausschuss jedoch auch förderfähig. Bei Fragen zur Ausschreibung oder zu den Antragsformalitäten unterstützt Sie die Koordinierungs- und Fachstelle, Frau Sarah Fey, sehr gerne.   
            
Bitte reichen Sie ihre Interessensbekundung (als PDF) bis zum Montag, 10. Juni 2019 bei Sarah Fey ein, E-Mail: sarah.fey@awo-of-land.de

Die Interessensbekundung (inkl. Beispielinteressensbekundung) finden Sie unter: www.pfungstadt.de/demokratie-leben.
Projekte müssen bis zum 30.9.2019 abgeschlossen sein und in Pfungstadt stattfinden.