Ausstellung: "Impressionen...von nah und fern..."

Schon in früher Jugend hat die Künstlerin Renate Mönk in ihrer Heimatstadt Hermannstadt, in Siebenbürgen im Kunstunterricht Bekanntschaft mit verschiedenen Impressionisten gemacht. Seither ließen diese sie nie wieder los. Die ersten Malversuche starteten schon in dieser Zeit. Jedoch durch verschiedene Ereignisse im privaten Lebensbereich und die Umsiedlung in ihre neue Heimat wurde die Malerei erst einmal aufgeschoben – bis 2010, da bekam sie nämlich von ihren Kindern eine Stafflei, Leinwand, Farben und Pinsel geschenkt.
Ihre ersten Bilder entstanden in Pinseltechnik, die Späteren auch in Spachteltechnik. Die hellen, freundlichen Bilder sind mit Ölfarben auf bereits vorbehandelte Leinwand gemalt.

Zur Ausstellung „Impressionen….von nah und fern….“ lädt die Stadt Pfungstadt am Freitag, 18. Januar 2013 um 18.00 Uhr ins Stadthaus I (Kirchstraße 12-14) ein. Die Eröffnungsrede hält Bürgermeister Horst Baier. Freuen sie sich über eine kleine Reise, die im Odenwald startet, über das Mittelmeer zum nahen Osten bis sogar an den Strand der Trauminsel Bali geht.

Renate Mönk