Ausbildungsmesse Pfungstadt 2019

TAG der AUSBILDUNG an der FES in Pfungstadt –
Eine gute Sache, für beide Seiten.

Organisiert von der Stadtentwicklungsgesellschaft Pfungstadt (SEG) in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Schule sowie der Kinder- und Jugendförderung, fand am Donnerstag, den 24.10.2019, in der Sport- und Kulturhalle in Pfungstadt eine Ausbildungsmesse statt, an der neben Schülerinnen und Schülern der 8., 9. und 10. Klassen, zahlreiche Pfungstädter Ausbildungsbetriebe teilgenommen haben und sich dem Nachwuchs mit eigenen Infoständen und Personal präsentierten.

Die Arbeitsagentur sowie die IHK Darmstadt waren an diesem Tag ebenfalls vertreten. Zudem stellte sich ebenfalls das junge Start-Up Unternehmen "Praktikumsjahr", welches bereits den Hessischen Gründerpreis gewonnen hat, in Pfungstadt vor. Mit der Plattform www.praktikumsjahr.de, können Schulabgänger innerhalb eines flexiblen Zeitraum verschiedene Berufe und Firmen kennenlernen. Dabei wechselt der Praktikant ca. alle zwei Monate die Stelle, die nach Interessen und Fähigkeiten vermittelt wurde.

Der Vorteil der Plattform: Alles wird digital und automatisiert gemanagt. Vor allem für kleine Unternehmen ohne eigene Personalabteilung ein großer Vorteil. Der Grund für die Ausrichtung einer solchen Ausbildungsmesse ist so einfach wie relevant:
Die jungen Menschen erhalten die Gelegenheit, sich im Rahmen einer derartigen Veranstaltung ein Bild von gleich mehreren Unternehmen und Berufsbildern zu machen. Gleiches gilt für die Unternehmen selbst, die potentielle, neue Auszubildende in einer gelösten Atmosphäre persönlich kennen und schätzen lernen können. So führt ein solches Event nicht selten zum Erfolg und einer Win-win-Situation für beide Seiten, wenn es darum geht, die jeweils eigene Zukunft zu planen und zu sichern.

Mit besten Grüßen von Bürgermeister Patrick Koch eröffnete die Erste Stadträtin, Birgit Scheibe-Edelmann, gemeinsam mit Schulleiterin Dorothea Schachtsiek, die Veranstaltung sehr herzlich. Beide zeigten sich hinsichtlich der großen Resonanz aller Akteurinnen und Akteure sichtlich erfreut, ging es an diesem Tag doch um nicht weniger, als die berufliche Orientierung einer jungen Generation und damit auch um die Zukunft der in Pfungstadt ansässigen Unternehmen.

Frau Schachtsiek brachte es schlussendlich auf den Punkt und versicherte den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der Ausbildungsbetriebe, dass sie mit den „bestens vorbereiteten Schülerinnen und Schülern der FES“ stets eine gute Wahl träfen. Auch das angebotene „Azubi-Speed-Dating“ verfehlte seinen Zweck nicht. In einem ungezwungenen Vier-Augen-Gespräch hatten die jungen Menschen hierbei die Gelegenheit zu einem sehr persönlichen und direkten Austausch mit den Vertreterinnen und Vertretern der Pfungstädter Unternehmen.

Herzliche Grüße­

Stadtentwicklungsgesellschaft Pfungstadt GmbH & Co. KG