4. Drop In(klusive) Qualifikationstreffen im Familienzentrum Pfungstadt

Am Mittwoch, den 30. September 2020 trafen sich Verantwortliche der „Drop In(klusive)“ Babytreffs aus Hessen zusammen mit Vertreterinnen der Karl-Kübel Stiftung für Kind und Familie (KKS) und dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, um ein viertes Qualifikationstreffen in Eschollbrücken durchzuführen.
Bereits das erste Treffen fand in Kooperation mit Jugendpfleger Matthias Hirt im Familienzentrum Pfungstadt statt.
Nach einer kurzen Begrüßung, unter anderem durch Bürgermeister Patrick Koch, gab es einen Kurzvortrag von Mediator/Konfliktberater Stephan Fürstenberg zum Thema „Vorurteilsbewusst mit Familien arbeiten – eine Einführung in die Anti-Bias Arbeit“.
Inka Kuusela und Elisabeth Gehlen von der KKS, die den Fachtag inhaltlich vorbereitet hatten, begleiteten zusammen mit Herrn Fürstenberg zwei Workshops, die sich thematisch um „Vorurteilsbewusst mit Familien arbeiten“ und der „Bilanz der Drop In(klusive) Angebote vor Ort“ beschäftigten.
In den Pausen hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit sich unter einander auszutauschen.
Die Drop In(klusive) Angebote in Pfungstadt finden immer Mittwoch, 9 – 11 Uhr und Freitag von 14.30 – 16.30 Uhr im Familienzentrum Pfungstadt, Bürgerheim Eschollbrücken, statt.
Weitere Infos zu Angeboten im Familienzentrum Pfungstadt bei Matthias Hirt, Tel : 06157/988-1601 oder matthias.hirt@pfungstadt.de und www.familienzentrum-pfungstadt.de