• Vergrössern
  • Verkleinern
  • Normal

Aktueller Zoom: 100%

„Red Breakfast“ am 21. März im Familienzentrum

Am 21. März ist Equal Pay Day: Der Aktionstag markiert den Tag, an dem Frauen genauso viel Geld verdient haben wie Männer bereits am 31. Dezember des Vorjahres. Frauen müssen also im Schnitt knapp drei Monate länger arbeiten, um die Gehaltsdifferenz von aktuell 22 Prozent auszugleichen. Eine zentrale Ursache der Lohnlücke ist, dass überwiegend Frauen zur Versorgung der Familie aus dem Beruf aussteigen oder die Erwerbstätigkeit reduzieren. Der Wiedereinstieg erfolgt häufig in Minijob oder Teilzeitbeschäftigung, oft unterhalb der tatsächlich erworbenen Qualifikation, was fatale Folgen für die Rente oder bei späterer Erwerbslosigkeit haben kann.

Die diesjährige Aktion zum Equal Pay Day findet unter dem Motto „Red Breakfast – Lass dich nicht abspeisen“ statt. Hierzu wird es im Kinder- und Familienzentrum BimBamBino im Eingangsbereich einen Roten Tisch geben und die Frauenbeauftragte Astrid Rumpf-Starke wird mit Interessierten von 8.30 – 9.30 Uhr bei einer Tasse Kaffee Gespräche über Minijobs und Teilzeit führen.